Europa

Welsh-Harlekin-Ente

Herkunft: Großbritannien. In Wales aus Campbellenten erzüchtet und im Jahre 1949 anerkannt. Gesamteindruck: Lebhafte, leicht gebaute, gerundete Ente mit etwas aufgerichteter Haltung und glatter Unterlinie. Rassemerkmale: Rumpf: mittellang; gut gerundet; etwas aufgerichtet. Rücken- und Bauchlinie verlaufen parallel.Rücken: lang; sanft abfallend.Brust: gut gerundet; etwas hoch getragen.Bauch: gut ausgebildet; keine Bauchwamme; nicht schleppend.Kopf: etwas länglich; gut gerundet; mit …

Welsh-Harlekin-Ente Weiterlesen »

Vorster Ente

Herkunft: Belgien. Gesamteindruck: Lebhafte, mittelschwere Ente mit leicht aufgerichteter Körperhaltung. Rassemerkmale: Rumpf: lang und breit; leicht aufgerichtete Körperhaltung.Rücken: breit und flach. Brust: breit und voll.Bauch: voll; gut gewölbt; bei der Ente tief, aber nicht schleppend.Kopf: trocken; ziemlich fein mit flacher Stirn und deutlicher Kehlung.Schnabel: lang und fast gerade; blau oder blau mit schwarzen Flecken; bei der Ente dunkler. Bohne schwarz.Augen: klein; …

Vorster Ente Weiterlesen »

Schwedenente

Herkunft: Schwedische Landrasse. Bedeutung: Schnell wachsende Rasse mit hoher Legeleistung. Gesamteindruck: Eine große Ente mit ruhigem Wesen. Schnell wachsend und robust mit kräftig entwickeltem Körper bei rechteckiger Form. Bekannt durch gute Legeleistung und hohe Fleischqualität. Rassemerkmale: Rumpf: lang; breit und tief; im Seitenprofil rechteckig erscheinend; waagerechte Körperhaltung.Rücken: lang; breit über den Schultern, nach hinten etwas schmaler.Brust: voll, breit, …

Schwedenente Weiterlesen »

Streicherente

Herkunft: In England aus Campbell- und Laufenten erzüchtet; in den zwanziger Jahren des 20. Jahrhunderts in Deutschland eingeführt. Gesamteindruck: In der ziemlich leicht gebauten, jedoch nicht zu schlanken Form weitgehend mit der nahe verwandten Campbellente übereinstimmend. Leicht aufgerichtete Haltung, sehr lebhaft und beweglich. Farblich die stärkste Aufhellung der Wildfarbe darstellend. Die Ente unterliegt im Laufe …

Streicherente Weiterlesen »

Sachsenente

Herkunft: Sachsen. In den dreißiger und erneut in den fünfziger Jahren des 20. Jahrhunderts aus Kreuzungen von Rouenenten, Deutschen Pekingenten und Pommernenten erzüchtet. 1957 anerkannt. Gesamteindruck: Kräftige Landentenform mit langem, breitem Körper ohne jede Kielbildung; fast waagerechte Haltung. Rassemerkmale: Rumpf: lang und fleischig. Rücken: breit und lang; leicht abfallend. Brust: breit; tief; ohne Kiel. Bauch: voll und gut gewölbt; …

Sachsenente Weiterlesen »

Rouenente

Herkunft: In der Umgebung der Stadt Rouen in Nord-westfrankreich zu Nutzzwecken aus Landenten entstanden. In England auf Größe und Farbe durchgezüchtet. In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts in Deutschland eingeführt. Gesamteindruck: Eine sehr große Ente mit ruhigem Wesen, edel geformt, den Rechteckschnitt der Fleischrassen verkörpernd. Waagerechte Haltung. Rassemerkmale: Rumpf: lang, breit und tief; bei …

Rouenente Weiterlesen »

Pommernente

Herkunft: Unter verschiedenen Namen wurden gleich gezeichnete, blaue, schwarze oder gelbe Enten in verschiedenen Teilen Europas bereits im 18. Jahrhundert aus Landenten kultiviert (Pommern-, Schweden-, Uckermärker, Duclairenten). In Deutschland einheitlich nach dem früheren Hauptzuchtgebiet Pommern benannt. Gesamteindruck: Landentenform mit langem, breitem und tiefem Körper, der trotz seiner Größe nicht plump erscheint, fast waagerecht getragen wird …

Pommernente Weiterlesen »

Overberger Ente

Herkunft: Niederlande. Mitte der neunziger Jahre des 20. Jahrhunderts aus Campbell-, Streicher-, Welsh-Harlekin-, Gimbsheimer-, Orpington-und Krummschnabelenten erzüchtet. Gesamteindruck: Mittelgroß mit leicht aufgerichteter Haltung. Sehr lebhaft und beweglich. Farblich die stärkste Aufhellung der Dunkelwildfarbe. Rassemerkmale: Rumpf: länglich; gut gerundet; etwas aufgerichtet. Die Linien des Rückens und der Unterseite sollen annähernd parallel verlaufen.Rücken: lang; fast geradlinig.Brust: gut …

Overberger Ente Weiterlesen »

Orpingtonente

Herkunft: England. Gesamteindruck: Lebhafte, mittelschwere Ente mit walzenförmigem, deutlich über die Waagerechte aufgerichtetem Körper. Rassemerkmale: Rumpf: gestreckt; walzenförmig; deutlich über die Waagerechte aufgerichtete Haltung. Etwa zwei Drittel der Rumpflänge vor den Läufen.Rücken: lang; fast gerade; nach den Seiten gut abgerundet.Brust: voll; gut gerundet; angehoben. Bauch: voll; nicht schleppend.Kopf: länglich; schmal; ziemlich trocken; gut gewölbt mit …

Orpingtonente Weiterlesen »

Landente

Herkunft: Seit Jahrhunderten in Europa bekannt. Gesamteindruck: Mittelgroße Ente mit in gleichmäßigem Bogen getragenem Hals und fast waagerechter Körperhaltung. Glattköpfig oder mit auf dem Hinterkopf sitzender, nicht all zu großer Haube. Lebhaft, aber doch zutraulich. Rassemerkmale: Rumpf: gedrungen; kräftig und fleischig.Rücken: mittellang und breit; wenig gewölbt.Brust: voll und rund; ohne jeden Kielansatz. Bauch: voll; gut …

Landente Weiterlesen »

Scroll to Top
error: Achtung: Der Inhalt ist aus Datenschutzgründen geschützt! Das Kopieren ist daher nicht möglich.