Übersicht
    Add a header to begin generating the table of contents

    Beschreibung

    Die Kokzidiose ist eine seuchenartige Erkrankung durch einen Einzeller – den sogenannten Kokzidien. Die Kokzidien befallen vor allem den Darm bwz. bestimmte Abschnitte und Schichten der Darmwand. Bei Enten weisen Kokzidien (Tyzzeria perniciosa) i.d.R. eine geringe Pathogenität vor und sind bei gesunden und gut genährten Tieren ungefährlich. Bei geschwächten oder Jungtieren kann aber eine massive Infizierung zu einer gravierenden Zerstörung der Darmschleimhaut mit tödlichem Darmkatarrh führen.

    Die Übertragung erfolgt durch Oozysten, welche mit dem Kot ausgeschieden werden. Die Tiere stecken sich dann über mit Kot kontaminiertes Futter, Wasser oder Einstreu an.

    Symptome

    • Durchfall
    • Ungepflegtes Gefieder
    • Frieren
    • Mattigkeit
    • Futter- und Wasserverweigerung

    Bekämpfung und Prophylaxe

    Es stehen eine Reihe von Antikokzidia-Präperaten (z.B. Toltrazuril oder Clazuril) zur Verfügung. Dem Trinkwasser der Tiere wird in zwei aufeinander folgenden Tagen beigemischt. Bis zum Abklingen der Symptome wird zusätzlich ein Sulfonamid verabreicht.

    Scroll to Top
    error: Achtung:Der Inhalt ist aus Datenschutzgründen geschützt! Das Kopieren ist daher nicht möglich.