Übersicht
    Add a header to begin generating the table of contents

    Beschreibung

    Botulismus ist eine ist eine lebensbedrohliche Vergiftung, die durch das Botulinumtoxin (auch Botulismus-Toxin) verursacht wird. Das Gift wird durch das Bakterium Clostridium botulinum gebildet. Genau genommen ist aber Botulinumtoxin ein Sammelbegriff, denn es wird zwischen sieben Toxinformen (A-G) unterschieden, die wirtsspezifisch und unterschiedlich stark giftig sind. Auf Wassergeflügel wirkt jedoch nur der Typ C toxisch. Die Tiere nehmen dann das Gift vor allem an heißen Sommertagen auf, wenn die Tiere sich in stehenden Gewässern aufgehalten haben. Ohne Behandlung kann dies zum Tod des Tieres, aufgrund des Versagens der Atmungsmuskulatur, führen.

    Symptome

    Die Morbidität und Mortalität sind abhängig von der Menge und Dauer der Toxinaufnahme. Nach einer Inkubationszeit von 3 bis 72 Stunden treten folgende Symptome auf:

    • Gestörter Bewegungsapparat
    • Schlaffe Lähmungen der Muskulatur (Hals, Gliedmaßen, Schlundkopf und Zunge)
    • Nickhautvorfall (Bulbärparese)
    • Durchfall
    • Federausfall

    Bekämpfung und Prophylaxe

    Die Bekämpfung und Prophylaxe umfasst in erster Linie Maßnhamnen, die eine Neubildung der Toxinen und ihre Verbreitung und/oder orale Aufnahme. Die Wasserstellen (Gartenteiche oder Tretbecken) sollten im Hochsommer stets gereinigt und entschlammt werden. Regelmäßig sollte das Einstreu regelmäßig erneuert werden und die Fütterungseinrichtung gereinigt werden.

    Das Gift ist hitzeinstabil und kann bei gründlicher Erhitzung (15 Min. bei 80°C) zerstört werden.

    Scroll to Top
    error: Achtung: Der Inhalt ist aus Datenschutzgründen geschützt! Das Kopieren ist daher nicht möglich.