In diesem Bereich möchten wir unseren Seitenbesucher die häufigsten Fragen zur Entenzucht beantworten.Häufige Fragen-Logo
Wir behandeln Einsteigerthemen, aber auch Fragen von erfahrenen Züchtern.

Welche Arten gibt es?

Zur Familie der Entenvögel gehören 47 Gattungen und etwa 150 Arten. Von unserem Sonderverein werden hiervon lediglich 23 Entenrassen betreut.
Eine Aufstellung unserer betreuten Entenrassen findest du unter Entenrassen im Verein.

Wie alt können Enten werden?

Unsere domestizierten Enten können bei guter Haltung 10-15 Jahre alt werden.

Wie unterscheide ich die Geschlechter?

Die Kriterien können sich zum Teil von Rase zu Rasse unterscheiden. Im Groben wären das folgende Kriterien:

  • Erpellocke (charakteristisch aufgebogene Schwanzfeder) beim Männchen
  • Farbe
  • Zeichnung
  • Stimme
  • Größe (z.B. bei Warzenenten)

Was muss für eine artgerechte Haltung vorhanden sein?

  • Frisches Wasser (sollte regelmäßig erneuert werden)
  • Ausgewogenes Futter und Grit / Kieselsteine (zur Unterstützung der Verdauung)
  • Trockener Stall
  • Grüne Ausläufe
  • Bademöglichkeit

Was sollte ich füttern?

Zur Fütterung haben wir einen separaten Artikel erstellt.

Ab wann werden die Enten geschlechtsreif?

Ab einen halben Jahr sind die meisten Tiere geschlechtsreif.

An welchen Verhalten erkenne ich, dass es meinem Tier gut geht?

Bei artgerechter Haltung (näheres unter der Rubrik „Enten halten“) sollte das Tier vital und beweglich sein. Enten baden gerne. Das Gefieder sollte fest und dicht sein. Weiterhin sollte das Tier Fressen und Trinken.

Kann ich meine Enten im Winter halten?

Die Enten können problemfrei im Winter gehalten werden. Man sollte den Tieren allerdings einen geschützten Unterschlupf zur Verfügung stellen. Dieses sollte möglichst zugfrei sein. Im Übrigen niemand Angst haben, dass die Tiere im Freien „kalte Füße“ bekommen. Diese funktionieren wie moderne Wärmetauschanlagen und sind prinzipiell kälter als der Gesamtkörper.

Meine Ente verliert Federn?

Die Ente mausert wohl möglich. Dies geschieht bei den Enten 2x im Jahr. Dabei verliert das Tier seine Federn es wachsen neue. Es kann auch sein, dass die Federn im Zuge eines Rangkampfes verloren wurden.

Kann ich nur eine Ente halten?

Enten sind Gruppentiere. Sie sollten nicht alleine gehalten werden. Man sollte die Tiere mindestens als Paar halten.

Wie lange brüten Enten?

Kleine Entenrassen brüten 25-26 Tage, große Rassen 26-28 Tage und die Warzenenten bis zu 35 Tage.

Gibt es außer den Warzenenten und Laufenten noch eine Rasse die selber brütet?

Alle Entenrassen brüten selbst – wenn sie dazu die Veranlagung zeigen und im Auslauf die Gelegenheit geboten wird. Natürlich sind die Warzenenten und Laufenten noch dazu noch stark veranlagt. Zum Beispiel brüten manche Amerikanische Pekingenten. Eine direkte Aussage welche Ente von welcher Rasse selbst brütet, kann aber nicht explizit getroffen werden. Bei den Schwedenenten gibt es diesen Zusatz, jedoch sind diese nur mit einer sehr kleinen Zucht in Deutschland vertreten und auch hier gelten die vorherigen Ausführungen. Die kleinen Rassen wie Smaragdenten oder Hochbrutflugenten brüten ebenfalls noch gerne selbst – sind aber flugfähig, wie übrigens auch die Warzenenten. Orpingtonenten oder Deutsche Campbellenten brüten schon mal selbst.

Ich möchte eine bestimmte Entenrasse züchten. Wie finde ich Züchter dieser Rasse?

Mit über 500 Mitglieder hat unser Sonderverein ein großes Netzwerk zu Rassegeflügelzüchter. Du kannst uns gerne kontaktieren. Wir versuchen dir einen Kontakt zu vermitteln. Unsere Webseite ist weiterhin stark frequentiert – Du kannst unseren Kleinanzeigen-Bereich nutzen und ein kostenfreies Inserat schalten lassen. Nebst dessen gibt es im Internet viele weitere Portale, bei denen man fündig werden kann. z.B. Ebay-Kleinanzeigenquoka und auch in diversen Facebookgruppen findet man Angebote.

Ich habe ein Entenküken gefunden? Was ist zu tun?

Sollten du das Küken nicht selbst aufziehen wollen oder können, so wäre es das Beste beim örtlichen Tierheim nachzufragen, ob dort Adressen hinterlegt sind, welche verwaiste Küken aufnehmen können. Wenn das Küken ausreichend zu trinken und zu fressen hat, kann es durchaus auch geraume Zeit alleine bleiben. Für das spätere Leben ist es natürlich besser mit Gleichgesinnten aufzuwachsen.