Welsh-Harlekin-Enten in creme-wildfarbig

Welsh-Harlekin-Ente 1,0
Welsh-Harlekin-Ente 1,0

Die Welsh-Harlekin-Enten sind eine Entenrasse die ihren Ursprung in England hat und aus der langen Linie der Campbellenten stammt. Farblich so ein Zwischentyp von Streicherenten und khakifarbenen Campbellenten. Die großen Deckfedern der Enten sind gelb bis hellbraun mit einem dunkelbraunem Innenfeld und das Ganze mit einer cremefarbenen Säumung um die Feder. Helle Enten, die sich im Farbbild der Streicherenten angleichen, sind unerwünscht.

Spiegelfarbe
Feine Spiegelfarbe einer Ente. Die cremefarbige Säumung der Deckfedern könnte noch intensiver erscheinen.

Die Erpel bleiben in der Kopf- und Schwanzfarbe im dunkelsten Braun mit mattem Glanz, keinesfalls schwarz mit grünem Glanz – dies wäre falsch. Die Spiegel sind ebenfalls im dunkelstes Braun mit einem matten Glanz überzogen. Die Enten sind ein wenig heller in der Spiegelfarbe, aber immer noch dunkelbraun.

Welsh-Harlekin-Ente 0,1
Welsh-Harlekin-Ente 0,1

Die Welsh-Harlekin-Enten reihen sich wie bereits erwähnt in die Gruppe der Campbellenten ein, so sind sie ebenso leicht zu halten und aufzuziehen. Sie legen gut und brüten selbst, sind aber auch kunstbrutfest. An Fütterung und Haltung sind sie recht anspruchslos und suchen sich gerne ihr Futter im Auslauf selbst zusammen. Farblich sind sie noch nicht ganz gefestigt, was man durch Zuchtauslese aber in den Griff bekommen kann. Die lang gestreckte Walzenform mit leicht aufgerichtetem Stand steht im Vordergrund, erst dann kommen die Farbfeinheiten. Baden möchte diese Rasse ebenso gerne wie unsere anderen Entenrassen

Zum Steckbrief der Welsh-Harlekin-Ente